Wenn der Auspuff das Ave Maria singt

  • 16.06.2017

Werl/Erzbistum. Einmal im Jahr steht in Werl „die etwas andere Wallfahrt“ auf dem Programm: Die Teilnehmer entsprechen in ihrer Kleidung nicht unbedingt dem landläufigen Bild eines Pilgers, die Predigt dreht sich um Schrauben, Stoßdämpfer oder Scheinwerfer. Und nicht zuletzt die Art und Weise, wie zum Ende des Gottesdienstes der Gruß an die „Trösterin der Betrübten“ angestimmt wird, „hat was“: Aus Hunderten von Auspuffrohren erklingt ein ganz besonderes Ave Maria. Wenn „Moto Maria“ – die Motorrad-Wallfahrt nach Werl – ansteht, dann machen sich die „Biker“ auf zur Gottesmutter. Bei der siebten Auflage in diesem Jahr waren es rekordverdächtig viele.

weiterlesen

Steine „zum Sprechen bringen“

  • 09.06.2017

Höxter. Malerisch am Weserbogen gelegen, ist das UNESCO-­Welterbe mit den beiden majestätisch anmutenden Türmen steinernes Zeugnis großer Geschichte: Das Westwerk der ehemaligen Benediktinerabtei Corvey, zwischen 873 und 885 erbaut, war im frühen Mittelalter ein geistig-kultureller Leuchtturm, der weit über Europa strahlte. Um die herausragende Bedeutung der karolingischen Baukunst und Klostergeschichte zu veranschaulichen, sollen nun zu Saisonbeginn 2019 farbige Raum- und Lichtinstallationen Besucher in virtuelle Welten entführen.

weiterlesen

Unter dem mütterlichen Schutz Mariens

  • 02.06.2017

Werl. In einem festlichen Pontifikalamt hat Erzbischof Hans-Josef Becker die Weihe des Erzbistums Paderborn an die Gottesmutter Maria erneuert. Zu dem Gottesdienst waren zahlreiche Pilger in die Werler Wallfahrtsbasilika gekommen.

weiterlesen

Schiffstaufe mitten in Paderborn

  • 26.05.2017

Paderborn. Schiffstaufe mitten in Paderborn: Nach einjähriger Bauzeit hat Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig das Wander- und Hausboot „Lioba Cara“ des IN VIA-St.-Lioba-­Berufsförderzentrums symbolisch getauft. Bevor standesgemäß die Flasche Sekt am Rumpf des 12,5 Meter langen und 4,5 Meter breiten Bootes zerschellte, hatte Diakon Alfons Neumann der „Lioba Cara“ den kirchlichen Segen erteilt. Rund 150 Gäste verfolgten im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ die Zeremonie und erlebten angesichts der gereichten Fischbrötchen die passende Waterkant-Atmosphäre.

weiterlesen

Auf jeder Schindel steht ein Name

  • 19.05.2017

Rüthen (-haus). Viele haben ihre Ideen bei der Planung eingebracht und selbst mitgebaut, entstanden ist ein architektonisch beeindruckendes Gebäude. Nach zehnjähriger Planungs- und Bauzeit folgte am vergangenen Samstag der Höhepunkt in diesem besonderen Gemeinschaftswerk: Erzbischof Becker segnete am Diözesanzentrum „Eulenspiegel“ der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) in einem feierlichen Gottesdienst die neue Kapelle.

weiterlesen

Taufberufung in den Blick genommen

  • 11.05.2017

„Mit allen Wassern gewaschen. Leben aus der Taufberufung“ – Unter diesem Leitsatz stand das aktuelle Besinnungswochenende, das der Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre alljährlich für seine Mitglieder organisiert.

weiterlesen

Gottes Wort erlebbar machen

  • 05.05.2017

Werl. Mit einem festlichen Gottesdienst hat Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB am 1. Mai die diesjährige Wallfahrtssaison in Werl eröffnet. Die Wallfahrtszeit 2017 steht unter dem Leitwort: „Gottes Wort leben“.

weiterlesen

Im Dialog Barrieren überwinden

  • 28.04.2017

Paderborn. Gerade wenn Konflikte lange andauern und von Generation zu Generation quasi „vererbt“ werden, scheint es kaum Auswege aus einer solchen Gewaltspirale zu geben. Eine Initiative, die sich trotzdem darum bemüht, ist das Projekt „Ferien vom Krieg“. Mit ihm verfolgt das Komitee für Demokratie und Grundrechte e. V. das Ziel, Barrieren zwischen verfeindeten Gruppen zu überwinden.

weiterlesen

„Großes hat der Herr an mir getan“

  • 21.04.2017

Paderborn/Lourdes. „Großes hat der Herr an mir getan“: Unter diesem Leitspruch waren 916 Gläubige aus dem Erzbistum Paderborn mit den Maltesern auf großer Pilgerfahrt in ­Lourdes. Die gesamte Wallfahrt über lachte die Sonne den Pilgern. Bei Temperaturen von bis zu 25 Grad und kaum einer Wolke am Himmel verbrachten sie Tage im Gebet und beim gemeinsamen Singen.

weiterlesen