„Wer bleibt auf der Strecke?“

  • 13.07.2017

Lünen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung zur aktuellen Asylpolitik stand das geplante Abkommen Dublin IV. Das Leitwort lautete: „Wer bleibt auf der Strecke? Risiken und Nebenwirkungen europäischer Asylpolitik“. Auf Einladung des Arbeitskreises Flüchtlinge Lünen stellten sich der nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete Rainer Schmeltzer (SPD), der Superintendent im evangelischen Kirchenkreis Dortmund, Michael Stache, der Ehrenvorsitzende des Landesverbandes der Europa-Union NRW Wolfram Kuschke (SPD) und Ludger Trepper (Fachdezernent Stadt Lünen) den Fragen zahlreicher interessierter Bürger.

weiterlesen

Auf dem Segensweg

  • 07.07.2017

Schwerte-Ergste. Den Alltag hinter sich lassen, schweigend oder im Gespräch ein Stück gemeinsam pilgern, von Station zu Station gehen, an denen geistige Impulse einem Mut machen und Denkanstöße geben, und zusammen die heilige Messe feiern – auch das verbindet die Mitglieder der kfd im Dekanat Unna. Diesmal führte die jährliche Dekanatswanderung erneut zu einigen Stationen am Segensweg in Ergste.

weiterlesen

Einzigartig in der Region

  • 23.06.2017

Unna. Psychisch ­belastete oder gar traumatisierte Flüchtlinge haben es besonders schwer. Der Caritasverband für den Kreis Unna richtet sich nun mit einem Kontakt-Café an genau diese Menschen. Das Konzept gilt schon jetzt als Vorzeigeprojekt und konnte sich in einer Ausschreibung des Landesgesundheitsministeriums als einziges in der Region durchsetzen.

weiterlesen

Offen für alle Religionen

  • 09.06.2017

Unna. Der Raum ist schlicht, bietet wenig Ablenkung. An der Tür findet sich der Schriftzug „Raum der Stille“. Der Raum ist neu und hat eine besondere Bedeutung im Katharinen-Hospital Unna. Ganz bewusst ist es ein Raum, der Menschen zum Gebet, zur Einkehr oder auch zur Begegnung offen steht, die Christen, Muslime, Juden oder ohne Religionszugehörigkeit sind. „Alle Menschen mit unterschiedlichen Gottesbeziehungen können den Raum als Anlaufpunkt sehr gerne nutzen“, betonen die katholischen Krankenhausseelsorger Pastor Matthias Bruders und Edgar Terhorst sowie die evangelische Seelsorgerin Pastorin Christine Bicker.

weiterlesen

Kirchen, Synagoge oder Moschee

  • 02.06.2017

Bergkamen. „Reise zu religiösen Orten“ – so lautet der Titel der Folgeveranstaltung des Couchgespräches „Glaube(n) braucht Raum“, zu dem das Interreligiöse Frauennetzwerk Bergkamen-Kamen anlässlich des Frauentages und des Weltgebetstages der Frauen eingeladen hatte. Am 11. Juni 2017 führt nun eine Bustour durch den Kreis Unna zu den „Glaubensräumen“ der drei Buchreligionen.

weiterlesen

„CARIert“ zieht an

  • 26.05.2017

Bergkamen. Ausverkauft! Auch die fünfte Modenschau der Ehrenamtlichen des Caritas-Kleiderladens „­CARIert“ war wieder ein Erfolg. Organisiert und vorbereitet hat die Veranstaltung das Helferinnenteam des Kleiderladens.

weiterlesen

Impulse für den Chorgesang

  • 19.05.2017

Iserlohn (JK). Neue Impulse für den Chorgesang in ihren Gemeinden nahmen die 80 Teilnehmer der Liederwerkstatt mit nach Hause, zu denen sie von Komponist, Liedermacher und Bandleader Gregor Linßen inspiriert wurden. „Ich bin kein Kirchenmusiker, sondern ein Musiker in der Kirche“, stellte sich dieser den Sängern aus Iserlohn, Hemer, Balve, Letmathe, Menden, Hagen und auch Siegen vor.

weiterlesen

Für Vielfalt und Toleranz

  • 21.04.2017

Schwerte. Vertreter von insgesamt elf Schwerter Religionsgemeinschaften trafen sich auf Initiative eines Schwerter Bürgers und waren sich völlig einig: Alle unterzeichneten anstandslos einen von Dr. Matthias Geck formulierten Aufruf für Vielfalt und Toleranz, gegen Fanatismus und Extremismus, gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit.

weiterlesen

„Integration jetzt!“

  • 13.04.2017

Schwerte (emp/zilla). Im Mittelpunkt der neunten Wertekonferenz stand die Diskussion über Möglichkeiten, Schutzsuchende erfolgreich in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt zu integrieren. Gleichwohl zeigte die Konferenz anhand von Beispielen aus der Praxis konkrete Perspektiven auf und bot den Teilnehmern eine Plattform zum Gespräch und Austausch.

weiterlesen