Ein Neuanfang in vielerlei Hinsicht

  • 17.01.2018

Geseke. Matthias Wegener hat im Berufsleben einige Wendungen erlebt: Erst lernte er das Handwerk des Orgelbauers, dann wurde er Zeitsoldat und startete schließlich als Erzieher durch. Als Leiter einer katholischen Kita ist er angekommen und schildert, was für einen Unterschied die Kirche macht.

weiterlesen

Immer ansprechbar, wenn Hilfe gefragt ist

  • 17.01.2018

Rietberg-Neuenkirchen. Ludger Kuper von der Kolpingsfamilie Neuenkirchen ist mit dem bronzenen Ehrenzeichen des Kolping-Diözesanverbandes ausgezeichnet worden.

weiterlesen

In 60 Minuten um die Welt

  • 17.01.2018

Brilon. Die Wette gilt: Zur Premiere am 2. Februar laden die Schauspieler eines besonderen Theaterprojektes ihr Publikum zu einer Reise rund um den Globus in guten 60 Minuten ein. Dafür hat das Ensemble Jules Vernes Klassiker „In 80 Tagen um die Welt“ einstudiert. Rasante Reise, passionierte Spieler, schmucke Kostüme, fantasievolle Kulisse und das gibt es alles buchstäblich „all inclusive“.

weiterlesen

Das kleine Glück

  • 17.01.2018

Paderborn. Der Paderborner Autor Erwin Grosche hat sein zweites Buch im Bonifatius-Verlag veröffentlicht. Obwohl Titel und Thema nicht besonders werbewirksam sind – es geht um die Weltsicht eines alternden Mannes – ist der Band in wenigen Wochen zum lokalen Bestseller geworden.

weiterlesen

Abwechselnd am Tandem-Lenker

  • 17.01.2018

Paderborn. Auf seiner Diözesanversammlung hat der Kolping-­Diözesanverband in Sachen geistliche Leitung die Weichen neu gestellt: In Zukunft werden die Religionspädagogin Yvonne Püttmann und Diözesanpräses Sebastian Schulz als Team arbeiten. Mit dem DOM sprachen sie über die Aufgabenverteilung und die zukünftige Rolle der Kolpingsfamilien.

weiterlesen

Mit viel Liebe zum Detail

  • 11.01.2018

Gütersloh (wl). Ganze 25 Stunden dauert es, sie aufzubauen. Neun Quadratmeter umfasst die Krippe mit den großen handgeschnitzten Figuren des Wiedenbrücker Bildhauers Hubert Hartmann in der Pfarrei Christ König in Gütersloh. An diesem Sonntag, 14. Januar, ist die Kirche von 14.30 bis 17.00 Uhr für eine ausgiebige Krippenbesichtigung geöffnet (Westheermannstraße 15). Zu sehen ist sie noch bis Ende des Monats.

weiterlesen

Es ist Zeit, zu handeln

  • 11.01.2018

Brilon. Pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen suchen oft Hilfe bei Pflegediensten. Doch diese sind zunehmend überlastet. Denn die Patientenzahlen steigen, die Zahl der Pflegekräfte nimmt aber ab. Darüber beklagt sich der Caritasverband Brilon. Drei der sechs Caritas-­Sozialstationen im Altkreis Brilon könnten derzeit keine neuen Pflegen mehr annehmen, sagt Fachbereichsleiterin Karen Mendelin.

weiterlesen

Kleine Steine – große Geschichte

  • 11.01.2018

Dortmund-Kurl. Fröhlich lachend reitet Jesus auf einem Esel, seine Anhänger schwenken Palmwedel zur Begrüßung, eine lange Menschenschlange folgt ihm. So oder so ähnlich könnte es beim echten Einzug in Jerusalem ausgesehen haben. In der Kirche St. Johannes Baptista kann man sich ab dem 28. Januar diese fröhliche Szene anschauen – im Miniformat. Denn Jesus, seine Jünger und Anhänger sind allesamt kleine Spielfiguren und die Helden des Lego-Ostergartens.

weiterlesen

„Afrika könnte sich selbst helfen“

  • 11.01.2018

Dortmund-Brackel. Für eine Neuorientierung in den Handelsbeziehungen zwischen der Europäischen Union und Afrika hat sich Dr. Boniface Mabanza im Sozialinstitut Kommende ausgesprochen. Der Koordinator der Kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA) in der Werkstatt Ökonomie in Heidelberg verdeutlichte, dass die Rahmenbedingungen den meisten afrikanischen Staaten schaden würden.

weiterlesen