Unterbrechung

  • 18.04.2018

Religion sei Unterbrechung, hat der Theologe Johann Baptist Metz einmal gesagt. Das ist für einen eingeborenen Katholiken erst einmal keine nachvollziehbare Aussage. Denn für unsereins ist Religion ziemlich genau das Gegenteil: nicht Unterbrechung, sondern Routine. Bei was sollte einen die Religion auch unterbrechen?

weiterlesen

Erst die Lösung, dann das Rätsel

  • 18.04.2018

Nach Pfingsten endet liturgisch gesehen der Osterfestkreis: Ab dem Juni heißen die Sonntage wieder soundsovielter Sonntag im Jahreskreis, der Priester trägt im Gottesdienst grün und verkündet wird das Evangelium nach Markus.

weiterlesen

Jesus – der gute Hirt

  • 18.04.2018

An Jesus, dem „pastor bonus“, finden alle ihr Maß und ihre Orientierung, die in der „Pastoral“ tätig sind.

weiterlesen

Über die Jugend von heute

  • 12.04.2018

In Rom beschäftigen sie sich gerade damit, was die Jugend so denkt und wie man sie für den Glauben gewinnen könnte. Um das zu erfahren, hilft auch eine längere Autofahrt. Also: Auf dem Beifahrersitz öffnet einem eine junge Frau eine Welt, von der man bis zum Beginn der Fahrt noch nie etwas gehört hat: die Welt des K-Pop, eine koreanische Musikrichtung, die anscheinend gerade ziemlich angesagt ist.

weiterlesen

„Ostern hält meinen Glauben wach!“

  • 12.04.2018

Christlicher Glaube lebt aus der Begegnung mit dem auferstandenen Herrn.

weiterlesen

Niemand ist perfekt!

  • 12.04.2018

Es ist eines dieser legendären Filmzitate, der Schlusssatz aus „Manche mögen’s heiß“: „Na und“, antwortet der längst verwelkte Millionär Osgood der Dame, die sein Herz entflammt hat. Sie ist aber gar keine Dame, sondern ein aus Angst vor der Mafia verkleideter Mann und hat sich ihm gegenüber nun enttarnt, in der Hoffnung, er lasse endlich von ihr bzw. ihm ab: „Na und? Niemand ist vollkommen!“

weiterlesen

Vorhang zu, Bühne frei!

  • 05.04.2018

Ende März ging in Köln eine Ära zu Ende: Im Millowitsch-­Theater fiel der letzte Vorhang. Man muss zugeben: Erst als die Meldungen darüber in den Zeitungen auftauchten, erinnerte man sich. Ach ja, stimmt, das gab es ja auch noch!

weiterlesen

Mein Herr und mein Gott!

  • 05.04.2018

Durch die Dunkelheit des Zweifels zum Licht des Glaubens ist der Weg auch vieler unserer Mitchristen.

weiterlesen

Himmel und Erde

  • 28.03.2018

Mitte März starb der Physiker Stephen Hawking. Er glaubte nach eigener Auskunft nicht an Gott. Und doch wurde man den Eindruck nicht los, dass die beiden irgendwie miteinander zu tun haben.

weiterlesen