Menschen im Nebel

  • 21.10.2016

Im Fernsehen gibt es was über Gorillas in Afrika. Es sind vertraute Bilder: Die Menschenaffen hocken im üppigen Grün, nagen verträumt an Blättern und lausen sich gegenseitig. Obwohl man ähnlich faul auf dem Sofa liegt und sich das anschaut, kommt man ins Grübeln. Ach, das Leben könnte so einfach sein.

weiterlesen

Bei Gott zählt nur die Liebe

  • 21.10.2016

Eugen Roth, der Verfasser manch hintergründiger Texte, schreibt zum heutigen Tages­evangelium die folgenden Zeilen: „Ein Mensch betrachtete einst näher / die Fabel von dem Pharisäer, / der Gott gedankt voll Heuchelei /dafür, dass er kein Zöllner sei. / Gottlob! Rief er mit eitlem Sinn, / dass ich kein Pharisäer bin.“

weiterlesen

Ein Helfer in der Not

  • 21.10.2016

„Judas – nicht der Judas Iskariot – fragte ihn: Herr, warum willst du dich nur uns offenbaren und nicht der Welt?“ (Joh 14, 22). Dies ist die einzige Passage im Neuen Testament, in der Judas Thaddäus, der Apostel Christi, einen richtigen Auftritt hat. Sonst wird er – mal als Judas, mal als Thaddäus – lediglich in den Aufzählungen der zwölf Jünger Christi erwähnt. Doch wer war der Mann, der im Johannesevangelium klar von Judas Iskariot, dem Verräter, abgegrenzt wird?

weiterlesen

Noch viel zu tun bis 2030

  • 21.10.2016

Berlin (KNA). Ist das Glas nun halb voll oder halb leer? Laut Welthunger-Index 2016 haben immer noch fast 800 Millionen Menschen zu wenig zum Essen. Aber die Studie gibt trotzdem Anlass zu Hoffnung im Kampf gegen den Hunger.

weiterlesen

Eine Frage des Herrn

  • 14.10.2016

Als Kind lernt man manche Dinge, die sich später als Ammenmärchen entpuppen. Zum Beispiel, dass man von zuviel Fernsehkonsum viereckige Augen kriegt.

weiterlesen

Lukas, der Evangelist

  • 14.10.2016

Im Lesejahr C werden aktuell im sonntäglichen Gottesdienst Auszüge aus dem Lukasevangelium gelesen. Das Lukasevangelium ist geprägt von seiner Ausrichtung zur Bekehrung von Nichtchristen.

weiterlesen

Wenn der Automat mal wieder klemmt

  • 14.10.2016

Gott weiß, was wir brauchen. Unser Beten ist eine Bestätigung dafür.

weiterlesen

Ich und wir

  • 06.10.2016

Zu den Nutznießern der Reformation gehört zweifellos, wenn auch erst nach fast 500 Jahren, die Firma Playmobil. Ihr Luther ist ein Verkaufsschlager. 7,5 Zentimeter ist der Reformator groß wie all die anderen Figuren, die einen erwachsenen Menschen darstellen, also Müllmänner, Cowboys, Bauarbeiter oder In­di­aner. Es wäre übrigens ein Leichtes, aus einem Cowboy einen Müllmann zu machen. Man braucht nur ein paar Accessoires auszutauschen.

weiterlesen

Ein heiliger Vater

  • 06.10.2016

Als einer der neueren Heiligen wurde Johannes XXIII. am 27.4.2014 heiliggesprochen, dabei wurde auf ein zweites anerkanntes Wunder verzichtet, weil laut Papst Franziskus der „Tugendgrad des seligen Johannes XXIII. allgemein bekannt” sei.

weiterlesen